Interessante Studie des DFKI

Das Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (kurz DFKI) brachte eine neue Studie zum Thema „Smart Services“ heraus.

Im Zeitalter hochdynamischer Märkte, die mit stetig wachsenden Datenmengen und auch –formaten kämpfen, ist es für Unternehmen mit Weitblick wichtig im Sinne der Digitalisierung neue, zukunftsorientierte Prozesse anzudenken. Dabei sind die Optimierung von Geschäftsprozessen sowie die Kollaboration mit anderen Unternehmen jene Zugpferde, die den Vorsprung vor der Konkurrenz sichern werden. Mit Hilfe eines Fallbeispiels aus dem Schadensmanagement, dass die eurodata AG dem DFKI zur Verfügung gestellt hat, zeigt die Studie „Smart Services und Referenzmodelle – Theoretische Näherung und Fallbeispiel im Schadensmanagement“ einen groben Überblick über das Thema und beschreibt den Stand von Wissenschaft und Technik.

Hier geht's zur Studie.